Die richtige Anwendung von Vitalpilzen

Auch wenn man den richtigen Vitalpilz bereits gefunden hat, ist noch nicht klar wie es nun weitergeht. Wir erklären Ihnen die unterschiedlichen Darreichungsformen und ob Pulver oder Extrakt besser ist.

Unterschied von Vitalpilz-Pulver zu Vitalpilz-Extrakt

Vitalpilz-Pulver ist der getrocknete und fein zermahlene Pilz. Daher sind alle Wirkstoffe in derselben Menge enthalten wie im Pilz.

Das Pulver wird oft zur Gesundheitsprävention eingesetzt. Es besitzt mehr Wirkungen als ein Vitalpilz-Extrakt.

Vitalpilz-Extrakt: Mit Hilfe von Wasser oder Alkohol werden die löslichen Teile aus dem Pilzpulver herausgelöst. Dieser Extrakt wird eingedampft so dass ein Konzentrat übrig bleibt. Insbesondere sind die Polysaccharide noch enthalten und zwar in bis zu zwanzigfach höheren Dosierung als im ursprünglichen Pilzpulver.

Die Wirkung auf das Immunsystem ist bei Extrakten daher stärker. Die Extrakte werden oft bei bereits bestehenden Erkrankungen verwendet.

Man kann sagen dass ein Extrakt bei bestehenden Erkrankungen besser geeignet ist. Pilzpulver dagegen dient eher zur Gesundheitsprävention sowie zur Bekämpfung von leichteren Krankheiten und Beschwerden.

Unterschied loses Pulver, Kapseln und Tabletten

Meistens wird Vitalpilzpulver in Kapseln abgefüllt oder zu Tabletten gepresst. Der Vorteil der Tabletten ist sicherlich die Grösse. Vitalpilzpulver ist sehr leicht, dadurch kann man durch das Pressen zu Tabletten das Volumen stark verkleinern. Wer Probleme mit dem Schlucken von Kapseln hat, wird das zu schätzen wissen.

Kapseln sind meist eher gross, da das Pulver sehr leicht ist. Einige Hersteller bieten auch loses Pulver in Dosen an. Dies kann man beispielsweise auch beim Kochen mitverwenden, die Dosierung ist aber naturgemäss etwas schwieriger.

An der Wirkung der Vitalpilze ändert sicht nichts. Egal ob man es als loses Pulver, in Kapseln oder als Tabletten zu sich nimmt.

Dosierung von Vitalpilzen

Für einen erwachsenen Menschen empfiehlt man etwa ein bis zwei Gramm pro Tag. Das bezieht sich auf das getrocknete Gewicht wiebei Kapseln oder Tabletten.

Bei den meisten Anbietern ist pro Kapsel oder Tablette ungefähr ein halbes Gramm enthalten. So kommt man dann auf die Tagesdosierungen von zwei bis vier Stück pro Tag. Je nach Körpergewicht auch etwas weniger oder mehr. Bei Kindern und Haustieren kann man ebenfalls entsprechend weniger verabreichen. Wenn Sie mehrere Vitalpilze gleichzeitig einnehmen wollen, so können Sie die jeweilige Dosierung pro Pilz etwas niedriger machen.