Entwässerung: welche Vitalpilze helfen?

Ohne Wasser können wir nicht leben! Ein erwachsener Mensch sollte zwei bis drei Liter Wasser pro Tag trinken. Manchmal lagert sich Wasser im Körper jedoch an den falschen Stellen ein. Das führt einerseits zu mehr Gewicht und andererseits zu Risiken für die Gesundheit. 65 Prozent des menschlichen Körpers besteht aus Wasser. Es reguliert die Temperatur, ist Transportmittel und hilft Gifte auszuschwemmen in Galle, Leber und Niere. Wassereinlagerungen an den falschen Stellen können jedoch gefährlich werden. Es bilden sich Ödeme, die den Blutkreislauf und die Herzmuskulatur stark belasten. Solche Wassereinlagerungen kommen sehr oft während der Schwangerschaft und in den Wechseljahren vor. Daneben sind auch ältere Menschen, die regelmässig Medikamente nehmen müssen, sowie Menschen mit Übergewicht häufig betroffen. Diuretika, spezielle Medikamente für die Entwässerung, helfen dem Körper schnell und radikal zu entwässern. Es gibt jedoch auch eine Reihe von Hausmitteln und Naturheilmitteln, welche die Entwässerung auf eine sanfte Art und ohne Nebenwirkungen erzielen.

In Asien werden seit vielen Jahrhunderten Vitalpilze, auch Heilpilze genannt, gemäss der Traditionellen Chinesischen Medizin TCM für viele Krankheiten zur Vorbeugung und zur Linderung der Beschwerden erfolgreich angewandt. Zwischenzeitlich wurden schon fast alle Verwendungszwecke dieser Vitalpilze wissenschaftlich untersucht und auch bestätigt! Jeder dieser Vitalpilze hat seine individuelle Zusammensetzung von Bioaktivstoffen. Sie stimulieren verschiedene Effektorzellen und sind deshalb für unterschiedliche Indikationen einsetzbar.

Für die Entwässerung eignet sich vor allem der Polyporus umbellatus, auch Eichhase genannt. Im Unterschied zu klassischen Entwässerungspräparaten weist der Polyporus die Besonderheit auf, dass er zwar die Urinproduktion und damit gleichzeitig die Wasser-, Chlorid- und Natriumausscheidung deutlich erhöht, es aber zu keiner Steigerung der Kaliumausscheidung kommt. Dies konnte in klinischen Studien nachgewiesen werden. Kalium ist äusserst wichtig für viele Körperfunktionen, besonders für die Nerven- und Muskeltätigkeit. Grössere Abweichungen vom normalen Kaliumspiegel können Lähmungserscheinungen an der Muskulatur hervorrufen und die Herztätigkeit beeinträchtigen. Ebenfalls häufig für die Entwässerung eingesetzt wird der Agaricus blazei Murill, auch kurz ABM genannt.

Folgende Pilze helfen Ihnen bei der Entwässerung:

Eine Liste von zuverlässigen Anbietern von qualitativ hochwertigen Vitalpilzen finden Sie auf der Seite Bezugsquellen für Vitalpilze. Sie bekommen entsprechende Produkte auch in der Apotheke oder Drogerie.